• Rufen Sie uns an: +423 3921821

  • Europium

  • Geschichte

    Zunächst war es der Franzose  Lecoq de Boisbaudra, der 1890 in einem Samarium-Gadolinium Konzentrat unbekannte Spektrallinien feststellte. Die Entdeckung des Elemets ging jedoch auf das Konto von Eugène-Anatole Demarcay, der in Samarium ein weiteres Element vermutete: 1901 gelang ihm die Abtrennung des Europiums.

  • Eigenschaften

    Europium ist vielleicht die Seltene Erden mit den interessantesten Eigenschaften: es ist das reaktivste Seltenerdmetall und läuft an der Luft sofort an. Mit seiner geringen Dichte ist es das leichteste aller Schwermetalle.

  • Einsatzbereiche

    Aufgrund seiner Bedeutung für die LED-, LCD-, und Leuchtmittelherstellung ist Europium eine der bedeutendsten phosphoreszierenden Seltenen Erden. Da Europium in zwei Oxidationsstufen vorliegen kann, ist Europium vielseitiger einsetzbar als die meisten anderen Seltenen Erden.

  • Perspektive

    Was Neodym für die Magnetkraft, ist Europium für die Leuchtkraft. Europium bildet den roten Farbstoff für Farbbildröhren und wird bei Energiesparlampen eingesetzt. Wird Europium in Farben verarbeitet, leuchten diese viele Minuten lang hell oder dimmen für mehrere Stunden schwach, wenn sie vorher einer starken Lichtquelle ausgesetzt waren. In Keramiken wird es zum Strahlenschutz in der Reaktortechnik eingesetzt, in Supraleitern dient Europium als Legierung.