• Rufen Sie uns an: +423 3921821

  • Technologie Metalle

  • Technologie Metalle sind die Mutter aller Sachwerte welche einen direkten Bezug zur Realwirtschaft haben. Ohne diese Werte würde auf unserem fortschrittlichen Hochtechnologie-Planeten vieles überhaupt nicht funktionieren. Dennoch werden Strategische Metalle in Bezug auf ihre enorme geopolitische wie realwirtschaftliche Wichtigkeit nach wie vor gerade auch im Segment der Kapitalanleger massiv unterschätzt. In unserm Leben sind wir täglich meist vollkommen unbewusst auf Strategische Metalle angewiesen. Ohne diese Grundrohstoffe würde es keine modernen Autos, Flugzeuge, Häuser, Computer oder Handys geben. Selbst für Ihre Kleidung sind Strategische Metalle wichtig in der modernen Textilindustrie.

  • Technologie Metalle sind auf unserem Planeten im Gegensatz zu Derivaten oder Anleihen nur in begrenztem Ausmaß vorhanden. Sie können weder unbegrenzt gefördert, noch künstlich geschaffen werden. Sie wachsen auch nicht nach. Das Chancen- und Risikoprofil von strategischen Metallen ist ebenso einzigartig. Im totalen Zusammenbruch bleiben diese aufgrund ihres beständigen Wertes erhalten. Metalle werden in Zukunft auch nach Krisenzeiten benötigt werden. Sie sind daher ein ideales Wertaufbewahrungsmittel für die Zeit nach einer Krise, wie beispielsweise einer Währungsreform oder einem Staatsbankrott. Sollten diese Schreckenszenarien ausbleiben, was wir uns alle wünschen, dann sind strategische Metalle ebenso gefragt. Eine blühende Weltwirtschaft hat einen enormen Rohstoffhunger. Allen voran die Hochtechnologie-Industrie, für welche diese harten Rohstoffe die strategischen Ressourcen der Zukunft sind.

  • Wenn Staaten wie China sich bereits wie ein Eichhörnchen Notvorräte anlegen, können und sollten Sie dies auch tun. Zumindest für Teile Ihrer Aktien- und Geldanlagen. Aus unserer Sicht macht eine Investition von ca. 10 – 20 Prozent Ihrer Vermögenswerte im Segment der strategischen Metalle Sinn. Diese Anlage sollte zusätzlich oder besser gesagt aufbauend auf die Investition von Edelmetallen erfolgen, die ebenfalls im Bereich von 10 – 20 Prozent Ihres Gesamtvermögens veranlagt werden sollten. Insgesamt ist eine Investitionsquote von 20 – 40 Prozent in Edelmetallen und strategischen Metallen aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen nicht nur vertretbar, sondern unbedingt anzuraten.