• Rufen Sie uns an: +423 3921821

  • Edelmetalle

  • Edelmetalle sind Metalle, die besonders korrosionsbeständig sind. Sie rosten oder oxidieren nicht, aber ihre Verbindungen zerlegen sich beim Erhitzen. Von Salzsäure werden sie nicht angegriffen. Von den acht Edelmetallen (Gold, Silber, Palladium, Platin, Ruthenium, Rhodium, Osmium, Irdium) haben sich aufgrund von Verfügbarkeit, Bearbeitbarkeit und Historie in der Reihenfolge ihrer Handelsbedeutung nur vier Metalle (Gold, Silber, Platin, Palladium) als Anlagemetalle durchgesetzt.  

     

    Nur diese sind neben vielerlei Handelsformen für die Industrie und Privatinvestoren auch in Form von Barren und Münzen erhältlich, die fast ausschließlich Anlagezwecken dienen. Gold findet sich im Gegensatz zu anderen Metallen, die aus Eisen gewonnen werden, meist gediegen fein verteilt in umgebendem Gestein eingeschlossen. Wichtige Vorkommen befinden sich in Südafrika (Witwatersrand-Goldfield) und China mit je ca. 10% der Weltjahresproduktion, sowie Australien, USA und Rußland.

     

    Edelmetalle sind krisensicher, werthaltig und als mobiler Sachwert sehr begehrt. Physisch hinterlegt bieten sie den besten Inflationsschutz aller Sachwerte. Renomierte Vermögensverwalter weltweit empfehlen mind. 10-20% seines Vermögens in Edelmetalle zu investieren.